Bericht der Abteilung Tischtennis


Bericht der TT-Abteilung der SpVgg Attenkirchen – September 2018

Auch dieses Jahr ist insbesondere im Kinder- und Jugendbereich eine Vergrößerung festzustellen.

Viele der Kinder sind immer noch mit großer Begeisterung dabei und machen weiter große technische Fortschritte. Inzwischen haben viele unserer jungen Spieler Freunde mitgebracht und beim Training ist die Halle nun fast immer bis zur letzten Platte gefüllt.

Ligenspielbetrieb und Turniere

Wie schon in der vorherigen Saison nahmen 3 Mannschaften zur Wintersaison 2017/18 den Spielbetrieb auf.

Die beiden Herrenmannschaften erreichten in der dritten Kreisliga West den 2. bzw. 9. Platz d.h. beide Mannschaften verlassen nun diese Liga. Die erste Mannschaft steigt in die neu geschaffene 2.Bezirksklasse FS-ED (= ehem. 2 Kreisklasse) auf. Die zweite Mannschaft erreichte in den entscheidenden Spiel gegen Ampertal-Unterbruck nur ein 6:8 und war damit auf die Schützenhilfe von Allershausen III angewiesen. Doch gegen besagte Mannschaft von Ampertal- Unterbruck erfasste Allershausen III eine rätselhafte Schwäche so dass Ampertal-Unterbruck mit 8:6 gewann. Damit war der Abstieg unserer Zweiten besiegelt, so dachten wir, aber bei der Ligenneubildung war dann doch wieder ein Platz für unsere Zweite in der 3. Bezirksklasse FS-ED des neuen Bezirks Oberbayern frei.

Im Kreispokal war für beide Herrenmannschaften leider frühzeitig Schluss.

Die Jungendmannschaft hielt sich wacker in der 2. Bezirksliga Süd und erreichte den 3. Platz

Im Bezirkspokal war  im Halbfinale gegen Dietramszell mit 3:4 Schluss.

Leider löst sich die Jungendmannschaft auf, wobei die drei Jungs ins Attenkirchener Herrentischtennis wechseln und Karolin zum TSV Schwabhausen geht.

In den Einzelwettbewerben wurden ab August 2017 bis heute folgende Ergebnisse erzielt:

  • Verbandsranglistenturnier Bayern:  Karolin Salzbrunn 13. (Schülerinnen A)

 

  • Kreiseinzelmeisterschaft:    Bastian Sommerer 3. ( Jugend), ValentinWeinberger 5. (Jugend); Karolin Salzbrunn 1.(Schülerinnen A),
    Doppel: Bastian Sommerer und Valentin Weinberger 2.
    Karolin. Salzbrunn und Sophia Tran (TTC-FS-Lerchenfeld) 1.
  • Bezirkseinzelmeisterschaft: Karolin Salzbrunn 2. (Schülerinnen A)
    Doppel: Karolin Salzbrunn mit Martina Kraus (TSV Schwabhausen) 2.
  • Bayerische Einzelmeisterschaft:  Karolin Salzbrunn 9. (Schülerinnen A),
  • 1.Kreisranglistenturnier:         Valentin Weinberger Vorrunde (Jungen)

Kevin Gramatzki 5. (Jungen)

Franziska Szolomayer 6. (Schülerinnen A)

Raphael Fendler 6. (Schüler B)

Michael Hobmeier 8. (Schüler B)

Gabriel Fendler 9. (Schüler B)

  • 1.Bezirksbereichsranglistenturnier:    Franziska Szolomayer (Vorrunde) Schülerinnen A
  • 1. Bezirksranglistenturnier:                Karolin Salzbrunn 2. (Mädchen)

 

                 Abb1.:Karolin Salzbrunn mit Betreuer Trung Do

 

  • 2.Kreisranglistenturnier:   Kevin Gramatzki 6. (Jungen)

Marcus Wildgruber 13. (Jungen)

Jan Mierzwa 8. (Schüler B)

Antoni Mierzwa 5. (Schüler B)

Michael Hobmeier 1 (Schüler C)

  • 1. Landesbereichsranglistenturnier:   Karolin Salzbrunn 11. (Mädchen)
  • 2. Bezirksranglistenturnier:                Karolin Salzbrunn 3. (Mädchen)
  • 2. Landesbereichsranglistenturnier:   Karolin Salzbrunn 13. (Mädchen)

 

Die Kreisminimeisterschaften der Minis in Erding waren ein voller Erfolg: Alle 11 Teilnehmer konnten sich für den Bezirksentscheid in Haiming (hinter Altötting) qualifizieren, dabei waren bei den Jungs eine echte Ausscheidung erforderlich, bei der Attenkirchen die Plätze 1 -4 belegte! Beim Bezirksentscheid in Haiming wurden dann ebenfalls recht gute Ergebnisse erzielt:

 

Von links nach rechts: Mierzwa Jan (5.), Fendler Gabriel (4.), Mierzwa Antoni (4.), Niering Simone (2.)

 

Simone Niering hat sich als 2. ihrer Altersklasse für den Verbandsentscheid der Besten in Bayern qualifizert! Hier war dann in der Vorrunde Schluss, allerdings hatte sie das Pech in einer schweren Gruppe mit der späteren Bundessiegerin zu spielen, gegen die sie sich beachtlich gewehrt hat.

Als besonderes Ereignis fand im Mai eine Tischtennisshow mit Jindrich Pansky und Milan Orlowsky (Europameister im Doppel in den 80er Jahren aus der damaligen Tschechoslowakei) die in unserer Halle mit Kuriositäten rund um den Tischtennisball zu begeistern wussten! (Näheres steht im nachfolgenden Zeitungsartikel).

 

Um in der neuen Saison mit dem nötigen „Biss“ in die Spiele zu gehen, seien an dieser Stelle wieder die Trainingszeiten in Erinnerung gerufen:

Trainingszeiten

Dienstag:

  • 18:00 – 19:00 Uhr       Grundschüler / Anfängertraining
  • 19:00 – 21:00 Uhr       Jugendtraining (Mannschaftsspieler)
  • 19:00 – 22:00 Uhr       Erwachsenentraining

Freitag:

  • 17:00 – 18:00 Uhr       Grundschüler / Anfängertraining
  • 18:00 – 21:00 Uhr       Jugendtraining (Mannschaftsspieler)
  • 18:00 – 22:00 Uhr       Erwachsenentraining

 

Danksagung

Zu guter Letzt möchte ich den Betreuern, dem Jugendleiter Paul, dem stellvertretenden Abteilungsleiter Klaus, Antonia am Balleimer und Birgit als Ansprechpartnerin in vielen Fragen und allen, die zum Gelingen des Trainings und Spielbetriebs beitragen, meinen Dank aussprechen. Ein besonderer Dank gilt Walter, der per „whatsapp“ regelmäßig sich als Motivator tätig ist und die Tische aufstellt und als Sparringspartner sich zur Verfügung stellt. Weiterhin sei Edi erwähnt, der sich zuverlässig um die ganze TT-Ausrüstung in der Halle kümmert.

Weiterhin möchte ich dem Vorstand der SpVgg Attenkirchen für die gute Zusammenarbeit danken und freue mich auf die weiteren gemeinsamen Unternehmungen.

 

Attenkirchen im September 2018

 

Robert Scheuer,

Abteilungsleiter Tischtennis

 

Previous Bilder vom Fels
Next neue Öffnungszeiten Abteilung Klettern