Umbruch in der Abteilung Fußball


Seit dem letzten Heimspiel beider Herren Mannschaften der SpVgg Attenkirchen ist viel passiert.

Nach langer und reiflicher Überlegung hat sich die Abteilung Fußball und die Vorstandschaft einstimmig dafür entschieden, sich von Josch Stöger zu trennen. Die Trennung verlief einvernehmlich und hatte nichts mit den Fähigkeiten des Trainers zu tun. Vielmehr musste, durch ein Zeichen unsere junge 1. Mannschaft aufgerüttelt  werden, um wieder Selbstbewusstsein und Motivation zu erlangen um mit neuer Spielfreude in die Rückrunde zu starten.

Leider hat unser 1. Abteilungsleiter Freddy Janzon aus privaten Gründen aufgehört. Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit und wünschen Ihm viel Glück bei seinen neuen beruflichen Herausforderungen.

Auch hat es eine Änderung im Bereich Platzwart gegeben. Unsere langjährige Platzwartin Ingrid Schäftlmeier hat Ihr Amt  zum Jahreswechsel nieder gelegt. Hierfür konnte Jakob Scherer gewonnen werden. Herzlichen Dank Ingrid für Deine Verdienste für die Fußballabteilung.

 

Die SpVgg Attenkirchen hatte das große Glück für die Rückrunde eine neuen Trainer und einen Co Trainer zu finden.

Diese möchte ich Euch nun im Folgenden Vorstellen.

Als Trainer für die 1. Mannschaft konnte Ewald Rupprecht gewonnen werden.

 

Ewald Rupprecht ist 46 Jahre alt, verheiratet und Vater von 2 Kindern. Eine fußballverrückte Familie; beide Kinder spielen aktiv Fußball. Als Aktiver hat Ewald als Torhüter bis zur Bezirksliga gespielt. Zuletzt bei Grüner Heide Ismaning. Seine Karriere wurde mit einem Meniskusschaden als 19 Jähriger beendet. Seit diesem Zeitpunkt hat er sich dem „Trainerdasein“ verschrieben. Er trainierte alle Altersstufen bei SC Grüne Heide Ismaning, FC Moosinning, SV Wörth, JVG Sempt Erding. Viele seiner Jugendspieler spielen in 1. Mannschaften und das auch höherklassig. Im Seniorenbereich war er beim VfB Hallbergmoos und beim FC Moosburg tätig. Sein Ziel war es schon immer junge Spieler aufzubauen und Ihnen ein guter Fußballlehrer zu sein. Dies ist auch die Herausforderung die Ihn in Attenkirchen erwartet. Nachdem die Gespräche mit den Verantwortlichen sehr positiv liefen, sicherte er zu die SpVgg schon in der Rückrunde zu übernehmen. Er hatte allerdings eine Bedingung. „Ohne seinen Jürgen macht er nix“.

Und schon kommen wir zu unserem Cotrainer der 1. Mannschaft  Jürgen Kussauer.

 

Jürgen Kussauer ist 67 Jahre und agil, verheiratet und Vater von 3 Kindern.

Seine Fußballkarriere begann in Nord-Rhein-Westfalen, wo er es als 15 jähriger in die Landesauswahl geschafft hat. Leider wurde er von seinem Umfeld nicht so unterstütz und er zog als 17- jähriger nach München. Hier spielte er beim VfR Garching in der Bezirksliga, beim VfB Hallbergmoos und beim BC Attaching. Auch er hat sämtliche Jugendmannschaften (13 Jahre lang) beim VfB Hallbergmoos  trainiert, war als Abteilungsleiter tätig und arbeitete seit 2014 mit Ewald zusammen. Der Reiz zum Wechsel nach Attenkirchen war auch die Möglichkeit eine erste Mannschaft zu trainieren und der direkte Kontakt zu den Verantwortlichen. Die Unterstützung vom Verein, um in Ruhe zu arbeiten, wurde Ihnen zugesagt.

Previous Danke an unseren Sponsor engie
Next Jahreshauptversammlung der SpVgg Attenkirchen von 1972 e.V.