Vorstellung der Abteilung Stockschießen


Seit 2002 wird auch in Attenkirchen Stocksport betrieben. Während man früher auf strenge Winter hoffen musste, kann man jetzt ganzjährig seinem Hobby nachgehen. Die Euphorie anfangs war groß, als man beim „ Wildschießen“ die ganze Halle nutzte. Erst als Georg Blass, ein erfahrener und erfolgreicher Stockschütze in den Verein eintrat und die Regeln erklärte, sowie die Spielbahnen einzeichnete, ließ das Interesse langsam nach. Trotzdem blieben genügend Spieler übrig und man schloss sich dem Deutschen Eisstockverband an. Auch wurde erstmals eine Mannschaft für den Spielbetrieb gemeldet. In den folgenden Jahren konnte man 2 mal einen Aufstieg feiern. Leider wurden wir durch den Verband von der Kreisklasse A in die Kreisklasse B zurück gestuft. Einige Jahre konnte sogar eine zweite Mannschaft gemeldet werden. In den Anfangsjahren waren wir auch bei Wintermeisterschaften aktiv, aber ohne geeignete Trainingsmöglichkeiten und weite Fahrten zu den Turnieren und Meisterschaften (Dorfen) entschlossen wir uns, die Mannschaft vom Winterbetrieb zurück zu ziehen. Leider wurden wir auch durch Todesfälle und Karriereenden einiger Sportkameraden dezimiert. Zur zeit nimmt noch eine Mannschaft am Spielbetrieb teil.
Ferner nehmen wir an ca. 15 – 20 Freundschaftsturnieren (Herren o. Mixed) im Jahr teil. An einem Turnier starten zwischen 9 und 15 Mannschaften. Es spielt Jeder gegen Jeden und dauert zwischen 4 – 5 Stunden. Ein Team besteht aus 4 Schützen (bei Mixed 2 Damen u. 2 Herren) und es werden 6 Kehren auf einer 30 m langen Spielbahn geschossen, an deren Ende sich jeweils das Haus mit der Daube befindet. Ziel ist es , möglichst viele eigene Stöcke näher zur Daube zu plazieren als der Gegner. Pro Kehre können maximal 9 Punkte ( 3+2+2+2 ) erzielt werden. Wer am Schluss die meisten Stockpunkte erzielt, erhält in der Tabelle 2 Punkte.

Sollten wir Euer Interesse geweckt haben, könnt Ihr gerne einmal am Montag ab 19.00 Uhr vorbeischauen. Vereinseigene Stöcke, Platten und Stiele stehen jederzeit zur Verfügung und Übungsleiter oder Sportkameraden geben Euch jederzeit erste Tipps und Ratschläge. Denn Kameradschaft wird bei uns in der Abteilung groß geschrieben. Wir würden uns freuen wenn wir Euer Interesse wecken können und wir neue Spieler (innen) in den Stockbahnen begrüßen könnten.

Mit sportlichem Gruß

Mike Kraml

Abteilungsleiter

Previous Bericht der Abteilung Stockschießen - 2017
Next Bilder vom Starkbierfest am 24.02.2018