Klettern


Jahresbericht 2017 Kletterer SpVgg Attenkirchen

 

 

Im vergangenen Winter war die Kletterhalle wieder gut besucht. Es wurden wieder neue Touren geschraubt und neue geschmeidige Seile gegen die schon „gstaratn“ alten Stricke ausgetauscht.

Im Frühjahr konnten wir heuer schon zeitig ins Urdonautal bei Konstein und ins Labertal bei Regensburg fahren und die ersten schönen Felstouren bei herrlichem Wetter klettern.

Ein Highlight für unsere Firmlinge war ein Klettertag bei uns in der Halle. Auch Herr Hochwürden Stephan Rauscher wurde von den jungen Firmaspiranten genötigt die steile Wand zu erklimmen. Für seine Psyche half ihm dabei sein unerschütterliches Gottvertrauen.

Die Schüler der 3. Klasse der Grundschule Attenkirchen durften auch dieses Jahr wieder zum Schulabschluss mit Bürgermeister Bormann einen Tag an der Kletterwand erleben. Zuerst wurde die Außenkletteranlage und anschließend die Indoorwand von den Buben und Mädels erobert.

Um unsere Kraftausdauer zu trainieren und um das Vorsteigen zu üben, fahren wir jetzt regelmäßig ins Kletterzentrum des DAV Freising. Vorsteigen heißt, dass man mit dem Seil von unten weg klettern muss und in der Tour nur an den Zwischensicherungen das Seil einhängt, bis man den obersten Umlenkpunkt erreicht hat. Diese Sicherungsart wird beim Felsklettern angewandt, sowohl beim Sportklettern, als auch beim Alpinklettern.

Im Gegensatz zum Toprope-Klettern, wie auch bei uns in der Halle: Dort ist das Sicherungsseil bereits in der Tour eingehängt und so kann man bequemer und kraftsparender die Wand erobern.

Unsere Kletterhalle, sowie die Außenkletteranlage werden sehr gut von Kraxlern aus der Region angenommen.

Wer das Klettern selbst einmal ausprobieren möchte, der ist herzlich dazu eingeladen:

Unsere Trainingszeiten sind: Dienstag und Mittwoch von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr und am Samstag von 15.00 bis 17.00 Uhr. Wir haben viele leichte Einsteigertouren bis hin zu anspruchsvollen Könnerrouten, die immer wieder neu gestaltet werden. Kommt einfach bei uns vorbei.

Meinen besonderen Dank möchte ich allen Helfern und Aufsperrdienstlern ausdrücken: dem Max Pilgram, Bernhard Nieder, Thomas Stein (Stoanze), Franz Graßl und Hans Hösl.

 

Merci vielmals Euer

 

Martl Bormann, Abteilungsleiter Klettern