SpVgg Attenkirchen trauert um seine Gründervater Karl Peckl


Nachruf Karl Peckl

 

Die SpVgg Attenkirchen trauert um seinen Gründungsvater und sein Ehrenmitglied Karl Peckl.

Am 23.12.1972 gründete er und weitere 12 Männer im Gasthaus Ostermeier in Gütlsdorf die SpVgg Attenkirchen. Karl Peckl war daraufhin 6 Jahre 1. Vorstand. In dieser Zeit wurden neben Fußball noch weitere Abteilungen wie Tennis, Tischtennis und Damengymnastik gegründet und die Mitgliederzahl stieg auf stattliche 400. Höhepunkt war mit Sicherheit die Einweihung des neuen Spielfeldes am ehemaligen Bahnhofgeländes und der Abschied vom legendären „ Fuchsbau“. 1978 übergab er das Amt an Helmuth Hagl und wurde 6 Jahre Fußballabteilungsleiter. Zum 10 jährigen Jubiläum konnte nicht nur der Aufstieg der  1. Mannschaft gefeiert werden , sondern auch der Neubau des neuen Sportheims mit Umkleidekabinen unter der Tennishalle. Ab 1985 übernahm er nochmals für 4 Jahre das Amt des 1. Vorsitzenden. Karl war in dieser Zeit mit viel Herzblut in Engagement für seine SpVgg tätig und opferte viele Stunden seiner Freizeit und hatte stets ein offenes Ohr für seine Mitglieder*innen. Leider konnte er auf Grund  einer schweren Krankheit in letzter Zeit nicht mehr am Vereinsleben teilnehmen.

In großer Dankbarkeit und mit vielen schönen Erinnerungen wird ihn die SpVgg Attenkirchen  ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Mike Kraml

Ehrenvorsitzender im Namen  der Vorstandschaft und der SpVgg Attenkirchen von 1972 e.V.

Previous Kinderklettern startet wieder
Next Absage der Jahreshauptversammlung